Home

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Suche



english
 
DAS PCK
Über uns
Aktuelles
Veranstaltungen
Fördergesellschaft
Kammermusikensemble
Wettbewerbe
Fort- und Weiterbildung
Ensembles
Elternbeirat
Bibliothek
Kooperationspartner
 


Peter-Cornelius-Chor

LEHRKRAFT Ronald Pelger

Die Chorabteilung am Peter-Cornelius-Konservatorium wurde 1988 gegründet. Geprägt wird das Chorleben durch ein- bis zweimalige Proben pro Woche, durch Konzerte, Konzertreisen und durch Auftritte zu den verschiedensten Anlässen. Besondere Bedeutung und Beachtung findet das schon zur Tradition gewordene Weihnachtskonzert in St. Peter zu Mainz.
Mindestens einmal im Jahr haben die Chöre eine mehrtägige Chorfreizeit, die aus einer Mischung von Chorproben und Freizeitangeboten besteht.

Außerdem pflegen wir Chorfreundschaften mit dem benachbarten Ausland: Dem Jugendchor des Conservatoire "Jean Philippe Rameau" in Dijon, dem Jugendchor „Jiskricka“, Prag/CR und dem Mädchenchor "Bat Shir" Haifa/Israel.
Highlights in der Chorchronik sind u. a. zwei Händel-Opernproduktionen mit dem Staatstheater Wiesbaden, die Produktion einer Musikkassette mit Ausschnitten aus dem Repertoire, die Aufnahme einer Opern-CD (Händel: "Oreste") in Zusammenarbeit mit dem Saatstheater Wiesbaden und die Uraufführung des Gutenberg-Musicals "Das Geheimnis des Schwarzen Gifts" im Jahre 2001.

Nachhaltigen Eindruck hinterließ bei den Chormitgliedern die Mitgestaltung der "Woche der jüdischen Musik", die Aufführung des Requiems von W. A. Mozart, die Aufführung des "Te Deum" von G. Verdi (anlässlich des 10-jährigen Chorjubliäums), die Uraufführung eines vierchörigen Werkes von Peter Cornelius in Zusammenarbeit mit dem Mainzer Domchor und dem Jugendchor des Conservatoire Dijon. Auch die Teilnahme an einem internationalen Chorwettbewerb in Lindenholzhausen/Limburg, bei dem sich unser Chor zusammen mit unserem Partnerchor „Jiskricka“ Prag gegen eine höchst qualifizierte Konkurrenz sehr gut behaupten konnte, bildete einen weiteren Höhepunkt.

Große Bedeutung kommt dem Aspekt der individuellen gesanglichen Betreuung zu. Hierfür haben sich u. a. folgende Komponenten bewährt:
Stimmbildung einzeln bzw. in Gruppen, internes Vorsingen im Kreis des Chores, Auftritt in einem öffentlichen Vortragsabend des PCK, schließlich ggf. Soloauftritt in einem Chorkonzert.

Eine Reihe von Chormitgliedern haben nach diesem Entwicklungsprozess den Entschluss gefasst, ein Musik- bzw. Gesangsstudium anzustreben.




zurück



  

  
PROBEN
Freitag, 18:30-20:00 Uhr, R. 222 (2. Stock)

  
ANFORDERUNG
Alter: 15-29 Jahre, kurzes "musikalisches Gespräch" zum ersten Kennenlernen